REMO-HSE Hochspannungsmodule - MSR-Serie
MSR Serie
Hochspannungs­module
bis 120W und 30kV
Merkmale
  • Verschiedene Spannungsklassen bis 30kV mit einem oder zwei Ausgängen
  • Automatischer Übergang von spannungskonstanter zu stromkonstanter Regelung und umgekehrt
  • Je nach Ausführung 30W, 60W, 90W oder 120W
  • Je nach Ausführung 24V DC, 115V AC oder 230V AC Eingang
Bedien- und Anzeigeelemente
  • Einstellung von Spannung und Strom mittels Potentiometer (MSR-P Serie)
  • Fernbedienung und -überwachung über analoge Schnittstelle; 0-10V DC entsprechen 0-100% der maximalen Nenngröße (MSR-S Serie)
  • Zwei LEDs signalisieren U/I Betrieb und Übertemperatur (MSR-P Serie)
Besondere Funktionen
  • Softstart
  • Funkenschutz
Schutz­einrichtungen
  • Überspannung- und Über­strombegrenzung
  • Überspannung-, Überstrom- und Über­temperaturabschaltung
  • Hochspannungsausgang 100% kurzschlusssicher gegen Masse
  • Bei Funken schaltet das Hochspannungs­modul für ca. eine Sekunde die Hochspannung ab und startet danach wieder automatisch
Mechanische Daten
  • Aluminiumgehäuse
  • Ca. 0,7 bis 1,5kg (abhängig von der Ausgangs­spannung)
  • Schutzart IP20
  • Kühlungsschlitze
Download   Datenblatt S-Typ (de)       
  Datenblatt P-Typ (de)       
  Datenblatt 24V-Typ (de)   
  Datenblatt S-Typ (en)       
  Datenblatt P-Typ (en)       
  Datenblatt 24V-Typ (en)   

Sehr kompakt und robust

Die MSR-Baureihe wurde für die vielen industriellen Anwendungen entwickelt, bei denen Ausgangspannungen bis 30kV DC und Ausgangsleistungen bis maximal 120W benötigt werden. In diesen Anlagen wird das Modul meistens in kompakten Schaltschränken integriert und entweder über eine SPS angesteuert oder sogar nur einmal werksseitig eingestellt.
Da das Modul nicht nur besonders kompakte Maße besitzt, sondern auch eine kosteneffiziente Lösung darstellt, eignet es sich ganz besonders für

  • Elektrostatik
  • Filter
  • Luftreinigung
  • Heizungsanlagen
  • Ionisierung
Selbstverständlich kann das Modul auch in andern Anwendungen eingesetzt werden wie zum Beispiel in Hochspannungstests, Produktionsprozessen, chemischen Prozessen und Kontrollsystemen und als Laborequipment.

Schutz­einrichtungen

Alle MSR-Netzteile sind mit einer Überspannungs- und Überstrom­begrenzung sowie einer Überspannungs-, Überstrom- und Übertemperatur­abschaltung ausgestattet. Die Hochspannungs­ausgabe beträgt 100% kurzschlussfest gegen Masse. Bei einem Funken wird die Stromversorgung für ca. eine Sekunde abgeschaltet und dann automatisch hochgefahren.

Analoge Schnittstelle (MSR-S) oder Potentiometer (MSR-P)

Üblicherweise verfügen unsere Hochspannungs­module (S-Version) über eine analoge 0...10V Schnittstelle, über die sie angesteuert und überwacht werden können. Da es jedoch immer noch Applikationen gibt, die das Hoch­spannungs­modul im Standalone-Betrieb verwenden, bieten wir hier auch eine P-Version an, bei der Spannung und Strom einfach über zwei Potentiometer eingestellt werden und zwei LEDs den U/I-Betrieb sowie das Abschalten bei Über­temperatur signalisieren.

Potentiometer zum Einstellen der Spannung und
Unterspannungs­überwachung (MSR-U)

In diesem Fall signalisiert das Modul ein Absinken der Ausgangs­spannung unter 70% und schaltet sich bei 20% der Ausgangs­spannung für ca. eine Sekunde ab - ein Neutstart erfolgt automatisch. Damit wird die Gefahr der Ausbildung eines Licht­bogens weitestgehend reduziert. Mit einem Potentiometer kann die Ausgangs­spannung zwischen 70% und 100% der Nennspannung eingestellt werden. .

Erweiterungsmöglichkeiten und alternative Ausführungen

  • Ein zweiter Hochspannungsausgang: z.B. für elektrostatische Filter, die eine Ionisator- und Kollektorspannung im festen Teilungsverhältnis benötigen.
  • Eine erweiterte Schnittstelle für die MSR-S Serie mit ON/OFF-, Temperatur und Funkenüberwachung.
  • Weitere Optionen auf Anfrage.

Interessiert?

Dann nehmen Sie doch unverbindlich Kontakt zu uns auf: